Impfung ja oder nein

Es gibt immernoch Katzenbesitzer die der Meinung ist Wohnungskatzen bräuchten keine Impfung da sie ja keine freigänger sind und sich nicht anstecken können.Mit fataler folgen,denn auch Wohnungskatze können sich mit Katzenschnupfen/seuche anstecken,da man den Virus auf den Schuhen und Kleidern mit in die Wohnung schleppt.

Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde ein abgeänderte Plan für die Grundimmunisierung von Hunden entwickelt.Neu ist auch eine individuelle Wiederhollungsimpfung einzelner Komponenten,die in einem jährlichen Impfgespräch definiert werden.Hierbei gilt der Grundsatz,dass nur die Komponenten geimpft werden sollen,die für die einzelnen Tiere-Hund,Katze,Kaninchen-in ihrer Umgebung und bei ihre individuellen Haltung sinnvoll sind.Das einzelne Tier erhält die Impfungen,die notwendig sind-nicht mehr,aber auch nicht weniger.Die Deutsche Gesellschaft für Kleintiermedezin hat in Zusammenarbeit mit dem Paul-Ehrlich-Insitut folgendes Grundschema entwickelt.

 

Grundimmunisierung von Welpen

ab 8. Woche:            Katzenschnupfen,Katzenseuche

3-4 Wochen später:Katzenschnupfen,Katzenseuche,Tollwut ( bei freigängern)

weitere 3-4 Wochen später:Katzenschnupfen,Katzenseuche,Tollwut ( bei freigängern)

nach weiteren 12 Monaten:Katzenschnupfen,Katzenseuche,Tollwut ( bei freigängern )

später jedes zweite Jahr:Katzenschnupfen,Katzenseuche,Tollwut

In einem höhren alter vorgestellte Tiere erhalten ihre Impfung in den selben Abständen.Ab einem Alter von 12 Wochen ist eine zweimalige Impfung im Abstand von 3-4 Wochen gefolgt von einer weiteren Impfung nach einem Jahr,für eine erfolgreiche Grundimmunisierung ausreichend.

Impfung gegen das Feline Leukämievirus ( FeLV ):

Die Notwendigkeit einer solchen Impfung sollte in einem Impfgespräch geklärt werden.( Expositionsrisiko,Alter ).Zwei Injektionen im Abstand von 3-4 Wochen sind empfohlen,ebenso die jährliche Auffrischung.Weitere-im Einzelfall sinnvoll-Impfungen ( z.b.gegen Pilzinfektion der Haut ) sollten ebenfalls in einem impfgespräch erörtert werden.

Grundsätzlich gilt:Ihre Katze sollte in regelmäßigen Abständen,routinemäßig 1x Jährlich beim Tierarzt vorgestellt werden.Ob es dabei zur geplanten Impfung kommt,oder ob beim Impfgespräch bzw.bei der Grunduntersuchung des Tieres Probleme zutage treten,die eine weitergehende Untersuchung oder Behandlung notwendig machen,wird individuell entschieden.



powered by Beepworld